immer müde Ursachen und Praxistipps
immer müde Ursachen und Praxistipps

Du bist immer müde und leidest unter Antriebslosigkeit?

Eins ist klar: Müdigkeit ist nicht nur nervig sondern kann auch zu einer echten Belastung werden.

Versprochen: Wir verraten dir, was besser hilft als jeder Kaffee!

Besonders bei hartnäckiger und lang anhaltender Müdigkeit sollte man misstrauisch werden. Denn das ist häufig ein erstes Zeichen dafür, dass mit dem Körper oder der Psyche etwas nicht stimmt.

Umso besser, dass du hier bist. Wir zeigen dir wo die Müdigkeit ihren Ursprung hat und was du dagegen tun kannst.

➠ Erfahre in diesem Artikel, wie du mit unseren 7 Praxistipps die Müdigkeit überwindest und endlich wieder fit, wach und leistungsfähig in den Tag startest. Du kannst SOFORT loslegen!

immer müde Fragen

Folgende Fragen werden beantwortet:


  • Warum bin ich immer müde?
  • Woher kommt die Müdigkeit?
  • Was kann ich selbst und sofort gegen die Müdigkeit tun?
  • Wann sollte ich besser zum Arzt gehen?

Viele von uns leiden unter chronischer Müdigkeit.
Man fühlt sich einfach schlapp, wie benebelt, antriebslos und würde am liebsten nur noch im Bett liegen bleiben. Aber ein Leben ohne Energie für den Tag ist wenig lebenswert.

Um die Müdigkeit loszuwerden, müssen wir erstmal verstehen, was es damit genau auf sich hat und wo die Ursachen liegen.

Was ist Müdigkeit?

immer müde Definition Müdigkeit

Wenn wir müde werden, will uns unser Körper etwas sagen. Müdigkeit ist ein Signal für eine benötigte Ruhephase. Diese Ruhephase nutzt unser Körper (und Geist), um sich vom erlebten zu erholen und Kräfte zu regenerieren.

Ohne Müdigkeit würden wir nicht merken, wenn wir an unsere Belastungsgrenze stoßen würden. Und das hätte fatale Auswirkungen.

“Müdigkeit ist eine Art Schutzmechanismus des Körpers.”

immer müde was ist Müdigkeit

Immer müde: Ursachen der Müdigkeit

Die Ursachen von Müdigkeit sind sehr vielseitig. Grob lassen sich 5 Kategorien unterteilen:

a) psychische Ursachen

Dazu zählen Depressionen, Burnout, Angstzustände und Nervenstörungen

b) körperliche Ursachen

Dazu zählen zu wenig Schlaf, Erkältung, Grippe, Hormonstörungen, Störung des Immunsystems, Autoimmunerkrankungen, Übergewicht, Untergewicht, Wachstumsphasen, Wechseljahre, neurologische Erkrankungen, Erkrankungen der Lunge, Schilddrüse, Niere, Leber, des Herzens oder der Verdauungsorgane sowie viele weitere akute und chronische Krankheiten. Auch Blutarmut oder Blutdruckschwankungen können eine Ursache von Müdigkeit sein.

c) Lebensumstände und Mangelerscheinungen

Dazu zählen Schlafmangel, Bewegungsmangel, Flüssigkeitsmangel, Stress, Sorgen,  Über- und Unterforderung, Mangel an Mikronährstoffen wie Magnesium oder Vitaminen, falsche Ernährungsweisen, Diäten, Alkohol- und Drogenkonsum, Nebenwirkungen von Medikamenten

d) Umwelteinflüsse und Schadstoffe

Dazu zählen Arbeiten mit Giftstoffen, schlechtes Luftklima/Luftfeuchtigkeit, Witterungseinflüsse und klimabedingte Faktoren, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

e) Tumore, Krebserkrankungen und Fatigue

Bei vielen Krebserkrankungen reagiert der Körper u. A. mit Müdigkeit. Auch wenn Fatigue häufig bei oder nach Krebsbehandlungen eintritt, gibt es das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS – chronic fatigue syndrom) auch ohne eine vorliegende Krebserkrankung.

immer müde was hilft gegen Müdigkeit Praxistipps

Was hilft gegen Müdigkeit? – Praxistipps, die wirklich helfen

Wenn bei dir keine krankheitsbedingte Ursache für die Müdigkeit vorliegt, liegt es nahe, dass dein alltägliches Verhalten, eine besondere Lebenssituation oder etwaige Belastungen schuld an der Müdigkeit sind.

Über die Jahre schleichen sich schlechte Gewohnheiten und Verhaltensmuster ein, die Müdigkeit fördern können. Dies muss nicht zwangsläufig offensichtlich sein (wie etwa zu wenig Schlaf). Viele Verhaltensweisen haben einen indirekten Effekt auf die Müdigkeit oder dein Empfinden und sind deshalb teilweise nur schwierig damit zu assoziieren.

Die folgenden Dinge sind natürlich auch gesundheitsförderlich, wenn die Müdigkeit krankheitsbedingte Ursachen hat.

immer müde Ernährung

Praxistipp Nr. 1: Die richtige Ernährung

immer müde was hilft Praxistipp 1 Ernährung

Wenn du nicht genügend Mikronährstoffen zu dir nimmst, zu fettig oder zuckerhaltig isst, oder deinen Flüssigkeitshaushalt nicht im Griff hast, kannst du dich nur müde und schlapp fühlen.

“Damit du leistungsfähig, fit und wach in den Tag starten kannst, musst du deinen Körper mit der nötigen Energie versorgen.”

Viel Gemüse, Kohlenhydrate als Beilage und tierische oder/und pflanzliche Fette und Eiweiße mit auf den Teller. Schon hast du alles was du brauchst. Dazu noch 2-3 Liter Wasser täglich und du kannst hinter diesen Punkt einen Haken setzen.

Natürlich darfst du dir auch mal eine süße und fettige Leckerei gönnen, allerdings sollte das etwas Besonderes bleiben und eine Ausnahme sein. Dann genießt du es auch viel mehr.

➠ Hol dir die 10 Regeln für vollwertiges Essen und Trinken als kostenloses PDF

immer müde 10 Regeln richtige Ernährung

Wenn du in der Mittagspause einen deftigen Schweinebraten oder eine riesige Portion Spaghetti Bolognese verdrückst, braucht dein Körper viel Kraft zum Verdauen. Dafür wird massig Blut in die Verdauungsorgane befördert und fehlt somit im Gehirn. Das führt zum wohlbekannten Mittagstief.

Esse stattdessen etwas leichtes mit viel Gemüse.

immer müde Achtung

ACHTUNG 1: Neben Überernährung kann auch Unterernährung ein Grund für Müdigkeit sein. Achte auf dein tägliches Soll.

immer müde Achtung

ACHTUNG 2: Falls du eine Diät machst oder einer speziellen Ernährungsweise folgst, überprüfe deine tägliche Nährstoffzufuhr. Hier erfährst du alle empfohlenen Referenzwerte.

immer müde Achtung

ACHTUNG 3: Viele von uns haben eine Glutensensibilität und sind deshalb ständig müde. Lasse dich beim Arzt darauf testen und meide gegebenenfalls glutenhaltige Lebensmittel.

immer müde 80/20 Regel

Lebe nach der 80/20 Regel:  Zu 80% ernährst du dich gesund und zu 20% genießt du, ohne jegliches Zählen von Kalorien oder Checken von Zutaten.

Stelle sicher, dass deine Speicher mit allen wichtigen Mikronährstoffe und Vitamine gefüllt sind. Da das in unserer stressigen Zeit manchmal recht schwierig ist, gibt es gut funktionierende Nahrungsergänzungsmittel. Im Folgenden haben wir einige zusammengestellt:

Klicke dich einfach von LINKS nach RECHTS, um die besten Mittel zu sehen:



immer müde Sport und Bewegung

Praxistipp Nr. 2: Sorge für ausreichend Bewegung | Sport wirkt besser als Kaffee

immer müde Ursachen Praxistipps Sport und Bewegung

Ein schwacher Körper ist schneller erschöpft und weniger belastbar. Und auch der Geist kommt schneller an seine Grenzen, wenn der Körper nicht regelmäßig gefordert wird.

“Vom Bett ins Auto, vom Auto in den Bürostuhl, dann an den Mittagstisch und abends auf die Couch. Wenn du den ganzen Tag nur auf dem Hintern sitzt, ist es nicht verwunderlich, dass du dich schlapp und müde fühlst.”

Sport fordert deinen Körper und sorgt dafür, dass alle Systeme gut laufen. Dein Energieniveau wird angehoben und dein Schlaf verbessert. So hast du gar keine Möglichkeit, tagsüber noch müde zu sein.

Wenn du regelmäßig Sport treibst, regst du deinen Kreislauf an, förderst die Durchblutung und verbesserst deinen Stoffwechsel. Außerdem versteift und erlahmt dein Körper nicht, wenn du die Gelenke und Muskeln regelmäßig anregst. All das ist essentiell, um wach und leistungsfähig zu sein.

Tatsächlich bringt regelmäßige Bewegung mehr als jeder Kaffee. Tasache ist, dass du durch Kaffee zwar kurzfristig wacher wirst. Die grundlegende Ursache der Müdigkeit und somit das eigentliche Problem hast du mit dem Kaffee aber noch nicht gelöst.

Worauf wartest du also noch?

Schluss mit den Ausreden! Starte noch heute in dein neues Leben und sage der Müdigkeit den Kampf an.
Nutze die Aktion eines kostenlosen Probetrainings bei Fitness First und lasse dich vom persönlichen Trainer speziell zum Thema Sport und Müdigkeit beraten!
✅Fitness
✅Kurse
✅Wellness
✅Alles an einem Ort
✅kostenloses Probetraining verienbaren und den Schweinehund besiegen:





immer müde Ursachen Licht und Rhythmus

Praxistipp Nr. 3: Licht, Licht, Licht & Rhythmus

immer müde Praxistipp Licht und Rhythmus

Wer hätte das für möglich gehalten: Wenn es dunkel ist, wird man müde.

Sitzt du in einem eher dunklen Büro mit künstlichem Licht oder arbeitest du im Schicht- und Nachtdienst? Ist gerade Herbst oder Winter?

Falls ja, könnte Lichtmangel die Ursache für deine Müdigkeit sein. Genauer ist es das Hormon und Neurotransmitter Serotonin was dir fehlt. Serotonin wird immer dann von unserem Körper ausgeschüttet, wenn wir Sonnenlicht auffangen.

“Das Hormon Serotonin lässt uns wach, fit, aufmerksam und sogar glücklich werden. Deshalb ist es auch als Glückshormon bekannt.”

Gerade in der dunkleren Jahreshälfte kann es passieren, dass wir eher müde sind oder gar nicht erst so richtig aus dem Quark kommen. Nur wenn du ausreichend Tageslicht tankst, kann dein Körper genügend Serotonin produzieren und so die Müdigkeit verdrängen.
Nutze deshalb die Arbeitspausen und jede andere Möglichkeit, um ans Tageslicht zu kommen.

Falls dir das nicht möglich ist, oder du auch im Herbst und Winter die volle Ladung Serotonin bekommen willst, gibt es noch eine andere Möglichkeit.

Hol dir mit einer Tageslichtlampe die Sonne in deine eigenen vier Wände. Solche Lampen simulieren das Sonnenlicht und sorgen somit für einen natürlichen Anstieg von Serotonin.

Achtung: Natürliche HAPPINESS incoming!

Klicke dich einfach von LINKS nach RECHTS, um die besten Tageslichtlampen zu sehen.

immer müde Ursachen wach Schlaf Rhythmus➠Versuche außerdem im Einklang mit dem natürlichen Wach-Schlaf-Rhythmus zu leben.

Hier erfährst du, wie du deinen Schlafrhythmus ändern bzw. normalisieren kannst.


immer müde Ursachen erreiche Normalgewicht

Praxistipp Nr. 4: Erreiche Normalgewicht

immer müde Ursachen Praxistipp erreiche Normalgewicht

Weder Untergewicht noch Übergewicht sind gut für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

Während die Müdigkeit bei Untergewicht durch einen Nährstoffmangel entsteht, leiden Übergewichtige eher unter Erschöpfung, die dann ermüdend wirkt.

Auch eine Schilddrüsenüberfunktion kann ein Grund für das Übergewicht und auch für die ständige Müdigkeit sein.

  • Lasse die Funktion deiner Schilddrüse überprüfen
  • Liegen die Werte der Schilddrüse im Normalbereich? ➠ zurück zu Tipp 1 und Tipp 2

immer müde Schlafqualität

Praxistipp Nr. 5: Verbessere deine Schlafqualität

immer müde Ursachen Praxistipp Schlafqualität

Das ist ja recht offensichtlich: Wenn du schlecht schläfst, bist du tagsüber müde.

Das liegt daran, dass sich dein Körper in der Nacht nicht ausreichend regenerieren kann.

Schlafmangel entsteht aber nicht nur, wenn du Probleme hast durchzuschlafen. Auch zu spätes ins Bett gehen oder frühmorgendliches Erwachen zehrt auf Dauer an deinen Kräften.

Um deinen Schlaf zu verbessern hast du viele Möglichkeiten.

  • Optimiere deine Schlafhygiene. Erstelle dir eine feste “zu-Bett-geh-Routine”, die klare Signale für Ruhe, Bett und Schlaf erschafft. Es ist wichtig, dass du mit dem Tag komplett abgeschlossen hast, bevor du ins Bett gehst.
  • Analysiere deinen Schlaf und werde so auf etwaige Schlafstörungen aufmerksam. Mit einem Schlaftracker kannst du deinen Schlaf aufzeichnen und dann am nächsten Tag auf dem Handy analysieren.
    Mehr dazu erfährst du im Artikel Schlaf aufzeichnen.

➠ Für die kompletten 21 Tipps checke den Artikel Besser schlafen Tipps


immer müde Stress abbauen

Praxistipp Nr. 6: Stress abbauen und richtig Entspannen

immer müde praxistipps stress abbauen

Egal ob Stress auf der Arbeit, Ärger in der Beziehung oder Streit in der Familie. Es gibt viele Dinge, die uns beschäftigen und uns viel Energie abverlangen.

“Prüfungssituationen oder Überforderung im Berufs- und Privatleben. Wenn der Kopf nicht abschalten kann, bleibt Müdigkeit nicht aus.”

Du solltest Stressoren ernst nehmen, auch wenn sie nicht sofort zum Burnout führen müssen. Auf lange Sicht macht das nämlich nicht nur müde, sondern auch krank.

Es gibt viele Möglichkeiten Stress abzubauen:

Suche klärende und versöhnende Gespräche mit deinen Liebsten, sorge für klare Abmachungen und Absprachen auf der Arbeit und vermeide so in Zukunft brenzlige Situationen.

Aber selbst wenn die Stressquelle sich nicht direkt stoppen lässt kannst du noch selbst aktiv werden. Versuche es mit mehr Achtsamkeit für den Moment in deinem alltäglichen Leben, schalte dein Smartphone öfter in den Flugmodus, gehe in die Natur, treibe Sport oder mache gezielte Atem- und Entspannungsübungen.

immer müde Achtung

ABER ACHTUNG: Wenn du unterfordert bist, kann das auch zu Müdigkeit führen. Das Ganze nennt man dann “Boreout”


immer müde Medikamente überprüfen

Praxistipp Nr. 7: Überprüfe deine Medikamente

immer müde Medikamente Kreuzwirkung überprüfen

Oftmals ist es so, dass du müde bist, weil du irgendwelche Medikamente einnimmst.
Manchmal kann es sein, dass die Müdigkeit durch eine Kreuzwirkung verschiedener Medikamente entsteht, auch wenn keines der einzelnen Medikamente Müdigkeit als Nebenwirkung angegeben hat.

Gehe zu deinem Hausarzt und lasse dich bezüglich deiner Medikamente und deren Einfluss auf Müdigkeit aufklären.

Sollten sich bestimmte Stoffe beißen, lässt sich ein Medikament meistens mit einem Ersatzpräparat austauschen.


immer müde Arzt wann gefährlich

Ab zum Arzt: Wann wird Müdigkeit zum ernsthaften Problem?

immer müde Arzt wann gefährlich

Die meisten Menschen sind mit unseren 7 Praxistipps gut beraten und können damit die Müdigkeit überwinden. In bestimmten Situationen solltest du misstrauisch werden.
Krankheitsbedingte Ursachen für Müdigkeit sind zwar eher selten. Wenn die Tipps aus diesem Artikel jedoch nicht helfen, solltest du überlegen, einen Arzt aufzusuchen.
Dies ist der Fall, wenn:

  • die Müdigkeit bleibt trotz ausreichend Schlaf, Entspannung und Erholung
  • dein Schlaf ist schon über einen längeren zeitraum nicht mehr wirklich erholsam
  • du wirst plötzlich und völlig unerwartet von Müdigkeit überfallen, ohne vorher viel geleistet zu haben
  • der normale Wach-Schlaf-Rhythmus ist gestört
  • die dauerhafte Müdigkeit wird zu einer Belastung deines täglichen Lebens
  • die Müdigkeit hält länger an, als du es gewohnt bist
  • generell bist du durch die Müdigkeit viel weniger leistungsfähig
  • störende Symptome bleiben länger als drei oder vier Wochen
immer müde Schlafstörung

Wenn du immer müde bist, kann das auch ein Zeichen für eine Schlafstörung sein. Klick doch mal rein und erfahre das Wichtigste zu Schlafstörungen kurz und knapp:

Hast du Probleme beim Einschlafen, wachst nachts auf oder wirst viel zu früh wach?

Schlafstörungen Symptome, Arten und Behandlung – Ein Guide

Abschließend ein Video zum Thema chronische Müdigkeit:


Wir hoffen, dass du mit diesen Tipps die Müdigkeit aus deinem Leben boxen kannst und wieder voller Energie, wach und fit durchstarten kannst.

dein Schlaffuchs

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Beiträge

kalte Füße im Bett