kalte Füße im Bett
kalte Füße im Bett

Du leidest unter kalten Füßen? Schluss damit! Hol dir hier die heißesten Tipps und lass kalten Füßen keine Chance.

kalte Füße im Bett

Kalte Füße sind unangenehm und nervig. Aber auch deine Schlafqualität kann darunter leiden. Mit kalten Füßen schläfst du schlechter und dein Körper braucht viel Energie, um die kalten Füße aufzuwärmen.

Du kannst einiges tun, damit deine Füße schnell wieder warm, oder besser, gar nicht erst kalt werden.

In unserem EXTRA erfährst du außerdem, wie du auch im Winter gut schläfst und wie dein Schlafzimmer stets optimal temperiert bleibt.

kalte-fuesse-im-bett-faq

Folgende Fragen werden beantwortet:


  • Warum kriegen wir kalte Füße?
  • Was sind die besten Tipps gegen kalte Füße?
  • Warum sind Frauen öfter betroffen?
  • Kalte Füße als Anzeichen für ernste Krankheiten
  • DO’s & DON’Ts: Kalten Füßen vorbeugen
  • Die besten Produkte gegen kalte Füße im Überblick
  • 7 Hacks mit denen du auch im Winter gut schläfst


• Die besten Tipps gegen kalte Füße

Bevor es losgeht gibts erstmal ein kurzes Video mit einigen Tipps. Alle Details und weitere Tipps findest du dann im weiteren Verlauf des Artikels.


Tipp Nr. 1 gegen kalte Füße | lange Bettdecke


kalte Füße Tipp 1

Deine Bettdecke sollte lang genug sein, um die Füße komplett zu umschließen. Besonders bei längeren Menschen kann es sein, dass die Bettdecke nicht lange genug ist und die Füße herausgucken oder ein Luftzug entsteht.

Besorg dir eine Bettdecke mit Überlänge in die du dich richtig einkuscheln kannst.


Tipp Nr. 2 gegen kalte Füße | Durchblutung fördern

kalte Füße Tipp 2

Ein warmes aber nicht zu heißes Fußbad öffnet die Blutgefäße und kurbelt somit die Durchblutung an. Den gleichen Effekt erreichst du mit einer warmen Dusche. Optimal ist ein Wechselbad oder eine Wechseldusche, da das Wechselspiel von Wärme und Kälte die Gefäße trainiert.


Tipp Nr. 3 gegen kalte Füße | Bewegung & Gymnastik

kalte Füße Tipp 3

Bewegung regt die Durchblutung an und sorgt so für warme Füße. Du kannst deine kalten Füße zunächst leicht massieren (oder massieren lassen) und anschließend lockere Fußgymnastik machen. Lass doch mal einen Stift fallen und versuche ihn mit deinen Zehen aufzuheben und mindestens 30 Sekunden festzuhalten. Wenn du etwas geschickt bist, kannst du den Stift von einem Fuß zum anderen weitergeben. Auch ein Spaziergang am Abend in warmen lockeren Schuhen hilft gegen kalte Füße.

Fußmassage:

Fußgymnastik:


Tipp Nr. 4 gegen kalte Füße | lockere Schuhe / Socken

kalte Füße Tipp 4

Trage keine eng anliegenden Socken oder Schuhe, da diese durch ihre abschnürende Wirkung eher kalte Füße fördern. Zu hause kannst du lockere Hausschuhe tragen oder wärmende Kuschelsocken. So kann das warme Blut aus deinem Körperinneren ohne Widerstand bis in deine Füße fließen.


Tipp Nr. 5 gegen kalte Füße | die richtige Wärme

kalte Füße Tipp 5

Nimm dir eine Wärmflasche oder ein Wärmekissen mit ins Bett und leg deine Füße darauf. Achte bei der Wärmflasche darauf, dass du sie nicht zu voll füllst und vorm Verschließen die Luft raus drückst.

Wenn du zwei Wärmflaschen hast, kannst du diese am oberen und unteren Ende miteinander verbinden. Nutze dazu einen Bindfaden, einen Schnürsenkel oder Kabelbinder. Stecke deine kalten Füße dazwischen und genieße die Wärme.

Als Alternative zur Wärmflasche gibt es Gel- und Körnerkissen. Diese kannst du komfortabel in der Mikrowelle warm machen.


Tipp Nr. 6 gegen kalte Füße | elektrische Helfer

kalte Füße Tipp 6

Schlafe kuschelig warm mit einem Wärmeunterbett. Moderne Wärmeunterbetten und Heizdecken sind mittlerweile sehr sicher und energiesparend. Integrierte Sicherheitsmaßnahmen (z.B. Abschaltautomatik oder Überhitzungsschutz) schließen eine Brandgefahr quasi aus.

Es gibt sogar Wärmeunterbetten, bei denen du den Fußteil stärker beheizen kannst, als den restlichen Körper. So hast du warme Füße im Bett, ohne zu schwitzen.

elektrische Heizdecke

Alles Wichtige über Heizdecken und Wärmeunterbetten sowie die besten Produkte im Pro-Contra-Vergleich, findest du im großen Heizdecken Test.



Tipp Nr. 7 gegen kalte Füße | Cremes

kalte Füße Tipp 7

Es gibt spezielle Cremes die durchblutungsfördernde Wirkstoffe beinhalten. Wenn du deine Füße damit einreibst werden deine Füße durch die Creme schneller warm. Außerdem wirkt das Eincremen wie eine leichte Massage, was die Durchblutung zusätzlich ankurbelt.

• Ursachen für kalte Füße

Oftmals ist eine harmlose Kreislaufstörung, auch Dysregulation, schuld an den eisigen Füßen. Dabei kann das Blut nicht gut in den unteren Extremitäten zirkulieren, wodurch die Füße nicht ausreichend durchblutet werden können. Das warme Blut aus dem Körperinneren fließt also nicht mehr vollständig in die Füße, was das Eiszapfen-Gefühl entstehen lässt. Menschen mit niedrigen Blutdruckwerten sind hier besonders anfällig. 

Bei der Steuerung von Wärme und Kälte nutzt unser Körper unter anderem Nerven und Hormone. Deshalb können Nervenstörungen und sogar psychische Faktoren Ursache für kalte Füße sein. Stress, Angst oder Depressionen können Hormonschwankungen verursachen, was wiederum einen Einfluss auf die Durchblutung haben kann. Ist die hormonelle Wärmeregulation gestört, sind kalte Füße nicht weit entfernt.

Hättest du das gewusst?
Schlanke Menschen tendieren eher zu eisigen Füßen als kräftigere Personen.

Verfärben sich deine Finger und Zehen erst blass-weiß und dann blau-rot?
Treten gleichzeitig Schmerzen und Krämpfe auf?
Verlierst du das Gefühl und Taubheit tritt auf?

Das alles könnten Symptome des sogenannten Raynaud-Syndroms sein.

Informiere dich HIER darüber und schau, welche Behandlungsmethoden es gibt.


• Darum haben Frauen öfter kalte Füßen als Männer

kalte Füße Frauen vs. Männer

Acht von zehn Frauen leiden regelmäßig unter kalten Füßen. Aber warum bleiben Männer weitestgehend verschont?

Das liegt vor allem daran, dass der durchschnittliche männliche Körper einen Muskelanteil von etwa 40% aufweist. Im Vergleich müssen sich die weiblichen Wesen mit 20-25% Muskelanteil zufrieden geben.

Mehr Muskeln = Mehr Wärme

Mehr Muskeln bedeutet mehr Körperwärme, da Muskeln wie kleine Kraftwerke sind und Überschüssige Energie als Wärmeenergie abgeben. Das ist übrigens auch ein Grund für den höheren Energie Grundumsatz bei Männern.

• Dann werden kalte Füße gefährlich

kalte Füße gefährlich

Kalte Füße können auch ein Anzeichen für eine gesundheitsgefährdende Gefäßerkrankung sein. Das solltest du unbedingt ernstnehmen.

Wenn du rauchst, erhöhten Blutdruck, starkes Übergewicht, Atherosklerose oder Diabetes hast, gehörst du auf jeden Fall zur Risikogruppe. All diese Faktoren führen dazu, dass deine Blutgefäße sich auf Dauer verengen. Verengte Blutgefäße behindern die Durchblutung und können so zu kalten Füßen führen.

kalte Füße Gefahren

ACHTUNG: Das können Anzeichen für eine ernstzunehmende Krankheit sein:

  • sind deine Füße sind nicht nur kalt sondern tun bei Bewegung auch noch weh?
  • kommen die kalten Füße sehr plötzlich?
  • kommt es zu blauen oder weißen Verfärbungen?
  • leidest du auch im Sommer unter kalten Füßen, wenn alle anderen schwitzen?
  • wenn nur ein Bein/Fuß kalt wird, musst du umgehend zum Arzt!

Hast du diese Symptome, solltest du unbedingt mit einem Arzt darüber sprechen.


• Warum können wir mit kalten Füßen so schlecht einschlafen?

Wenn du dich fühlst als hättest du anstelle deiner Füße zwei Eiszapfen an dir hängen, ist an Einschlafen nicht zu denken. Aber woran liegt das genau?

Für deinen Körper sind die kalten Füße eine so unangenehme Sache, dass Stresshormone ausgeschüttet werden. Bemühungen die kalten Füße auf Körpertemperatur aufzuwärmen, kosten viel Energie, was wiederum den Kreislauf ordentlich ankurbelt.

Dein Körper kommt nicht wirklich zur Ruhe, was das Einschlafen stark behindern kann.

• So kannst du kalten Füßen vorbeugen: DO’s & DON’Ts

Im Alltag kannst du einiges tun, damit du abends keine Eisklötze an den Beinen bekommst.

Hauptsächlich geht es dabei um deinen Lebensstil, alltägliche Gewohnheiten und routinierte Abläufe.

kalte Füße vorbeugen Regeln Do's

    Mehr Wasser

Wenn du ausreichend Wasser trinkst unterstützt du damit deine Durchblutung. Durch die Flüssigkeit wird dein Blut dünnflüssiger (die Viskosität nimmt ab bzw. die Fließfähigkeit des Blutes nimmt zu).

    Mehr Gemüse

Damit die Wärmeregulation optimal ablaufen kann, brauchen deine Nerven verschiedene Stoffe. Vitamin B gehört dazu und ist besonders in grünem Gemüse zu finden. Hau also ordentlich rein!

    Mehr Bewegung

Das Sport und Bewegung viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, sollte heutzutage jeder halbwegs verstanden haben. Aber auch gegen kalte Füße ist Sport eine gute Waffe. Das liegt daran, dass Sport deinen Körper fit hält und regelmäßige Bewegung die Durchblutung ankurbelt.


kalte Füße vorbeugen Regeln Dont's

    Weniger tierische Produkte

Ein übermäßiger Verzehr von tierischen Produkten führt dazu, dass sich deine Blutgefäße verengen können. Schuld daran ist Cholesterin, was zu Fett- und Kalkablagerungen an den inneren Wandschichten deiner Gefäße führen kann. Tierische Produkte sollten etwas besonderes bleiben und in einer Mahlzeit eher die Größe einer Beilage haben. Hau dir lieber mehr Kartoffel und Gemüse auf deinen Teller.

    Weniger Alkohol und Nikotin

Das Ganze beginnt schon nach dem ersten Bier: Alkohol entzieht deinem Körper Wasser und reduziert damit die Fließfähigkeit des Blutes. Kann das Blut nicht mehr gut fließen, können auch die kalten Füße nicht so gut durchblutet werden.

Auch Nikotin hat eine gefäßverengende Wirkung und verstärkt somit die Symptome von kalten Füßen. Gib das Rauchen auf und erfreue dich über kuschelig warme Füße.


• Die besten Produkte gegen kalte Füße im Überblick

kalte Füße die besten Mittel

Von beheizbaren Socken über spezielle Fußbadewannen bis hin zu elektrischen Fußwärmern. Auf dem Markt gibt es etliche Produkte die dafür sorgen, dass du wieder warme Füße bekommst.

Hier findest du eine Übersicht der meistverkauften Produkte. Scroll einfach mal durch, vielleicht ist ja etwas für dich dabei.

• 7 Hacks damit du auch im Winter gut und warm schläfst

kalte Füße im Winter gut schlafen warm

Die meisten Menschen schlafen im Sommer besser als im Winter. Meist ist es gar nicht so einfach zu sagen, woran das genau liegt. Es gibt jedoch einige Dinge, die du tun kannst, um deine Schlafqualität auch im Winter zu verbessern.

➠ Mit den folgenden Hacks holst du das beste aus deinem winterlichen Schlaf.

Die optimale Raumtemperatur für dein winterliches Schlafzimmer

Beste Voraussetzungen für einen guten Schlaf ist eine nächtliche Zimmertemperatur von 15-18°C und eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40-60%. Speziell im Winter macht das vielen zu schaffen.

“Ein zu kaltes Raumklima kann bei nächtlichem Schwitzen kontraproduktiv und somit genau das Falsche sein.”


Hack 1: Zimmertemperatur im Winter | Warum du die Heizung besser auslassen solltest

kalte Füße Heizung

Wenn es draußen stürmt und schneit, drehen viele von uns die Heizung auf. Im Schlafzimmer solltest du jedoch dringend davon absehen.

Wenn du in der Nacht stark schwitzt denken die meisten, dass es einfach zu warm ist. Das kann, muss aber nicht stimmen. Denn auch wenn dir nachts zu kalt ist, versucht dein Körper gegenzusteuern und produziert mehr Körperwärme. Diese Wärme staut sich unter der Bettdecke und führt so zum Schwitzen. Am besten misst du die Zimmertemperatur mit einem Thermometer einmal genau nach und stellst sie auf den gewünschten Wert ein.

Die Heizung aus? Im WINTER?!

➠ Um nicht zu erfrieren und trockene Heizungsluft trotzdem zu verhindern, kannst du ein Wärmeunterbett oder eine Heizdecke benutzen. Die Teile sind heutzutage sicher und stromsparend. So erschaffst du ein optimal kühles Raumklima und hast gleichzeitig ein kuschelig-warmes Bett.

elektrische Heizdecke

Alles Wichtige über Heizdecken und Wärmeunterbetten sowie die besten Produkte im Pro-Contra-Vergleich, findest du im großen Heizdecken Test.



Hack 2: Die richtige Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

kalte Füße Luftfeuchtigkeit

Für eine hohe Schlafqualität ist auch die richtige Luftfeuchtigkeit ist von Bedeutung.

Ist sie zu niedrig, haben Viren und Bakterien leichtes Spiel. Deine Schleimhäute trocknen aus und du bist anfälliger für Erkältungen.

Erste Anzeichen für eine zu geringe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sind trockene Atemwege, brennende Augen oder ein kratziger Hals.

Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch kann sich Schimmel bilden. 

Du solltest dein Schlafzimmer vor und nach dem Schlafengehen für 5-10 Minuten gut durchlüften. Damit verhinderst du nicht nur Schimmel sondern sorgst auch für eine angenehme Luftfeuchtigkeit. Vor dem Schlafengehen sollte die Luftfeuchtigkeit bei 40-45% liegen, da sie nachts durch deine Atemluft nochmal etwas ansteigt.

Du kannst die Luftfeuchtigkeit mit einem Barometer nachmessen und sie mit einem Luftbefeuchter gegebenenfalls korrigieren. Zimmerpflanzen oder ein Handtuch bzw. eine Schale mit Wasser können die Luftfeuchtigkeit auch geringfügig angeben.

ACHTUNG Achte bei allen Luft- und Raumbefeuchtern darauf, dass du die Geräte regelmäßig reinigst. So verhinderst du die Entstehung von lästigen Keimen.


Hack 3: Winterbettwäsche | kein Schwitzen, kein Frieren

kalte Füße Winterbettwäsche

Im Winter ist das Material der Bettwäsche besonder wichtig. Zum einen soll es natürlich schön kuschelig sein, zum anderen muss die Feuchtigkeit aber auch gut abtransportiert werden können. Staut sich die Feuchtigkeit, wirst du stärker schwitzen und riskierst so eine Erkältung.

“Eine gute Winterbettwäsche sollte einen möglichst geringen Synthetikanteil aufweisen und vorzugsweise aus natürlichen Fasern (zB. Baumwolle) bestehen.”

Sehr gut eignet sich auch Flanell, also gebürstete Baumwolle. In den aufgebürsteten Fasern fängt sich mehr Luft als in glatter Baumwolle. Dadurch ist die Isolationsleistung deutlich erhöht.

Andere gute Materialien sind Fleece, Microfaser, Plüsch oder Cashmere.

Auf die inneren Werte kommt’s an: Die richtige Füllung

Winterbettwäsche DaunenDAUNEN UND FEDERN

Als Füllmaterial sind Daunen oder Federn die beste Wahl, da die Wärme- und Isolationsleistung einfach unschlagbar ist.

Jetzt bei amazon.de ansehen


Winterbettwäsche veganGO VEGAN – Winterbettwäsche ohne tierische Produkte

Für alle Tierfreunde unter uns gibt es entweder Bio Daunen oder vegane Alternativen zB. aus Zirbenspäne

Jetzt bei amazon.de ansehen



Hack 4: Der Tog Index | Wärmeklassen für Bettwäsche

kalte Füße tog Wärmeklassen Wärmeleistung

TOG ist eine internationale Einheit zur Bestimmung der Wärmeleistung von Bettdecken. Umso höher der Tog-Wert, desto wärmer ist die Bettdecke. 

Zur ungefähren Orientierung kannst du folgende Werte nehmen:

  • Sommerdecken: Tog 4-8
  • Übergangsdecken im Herbst und Frühling: Tog 8-11
  • Winterdecken: Tog 12-15

Für detailliertere Informationen zu Tog und den verschiedenen Wärmeklassen klicke HIER.


Hack 5: Nutze das Zwiebelprinzip

kalte Füße Zwiebelprinzip Schichten

Anstatt einer dicken Decke solltest du mehrere dünne Decken verwenden. Zwischen jeder Schicht sammelt sich Luft. Weil Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, wirkt jede Luftschicht isolierend und somit wärmend.

Das Zwiebelprinzip bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Wird dir nachts zu warm, kannst du einfach eine Decke entfernen und schwitzt so nicht unnötig. Probiere einfach unterschiedlich dicke Schichten miteinander zu kombinieren um den Isolationseffekt zu maximieren.


Hack 6: Im Winter bei offenem Fenster schlafen

kalte Füße offenes Fenster

Fenster auf oder zu? Das ist bei so manchem Pärchen ein häufiges Thema.

Wird es draußen eisig kalt, kann die Luft nicht mehr so viel Feuchtigkeit aufnehmen und wird trocken.

Die trockene Luft macht dich anfälliger für Erkältungen. Ein zu kaltes Schlafzimmer bewirkt, dass dein Körper aktiv bleibt um die Körpertemperatur hochzuhalten und ein Unterkühlen zu vermeiden. Dadurch schwitzt du noch mehr und kühlst durch die kühle Luft noch weiter aus.

das Resultat: Dein Schlaf ist gestört und deine Schlafqualität reduziert.

Das einzige was du mit einem gekippten Fenster über Nacht erreichst, ist ein starker Wärmeverlust in deinem Zuhause.

Lüfte lieber kurz vor dem Schlafengehen nochmal für 10 Minuten gut durch.


Hack 7: Thermovorhang | Schütze dein Schlafzimmer vorm Auskühlen

kalte Füße Thermovorhang

Gerade bei Fenstern und Balkontüren sind oft Dichtungen die Schwachstellen an denen Kälte eindringen kann. Speziell bei älteren Fenstern oder im Altbau kann so ein unangenehmer Zug entstehen, der das ganze Schlafzimmer auskühlen kann.

Das beste ist natürlich, wenn du die Dichtungen an den Fenstern und Türen erneuerst oder direkt neue Fenster einsetzten lässt.

Weitaus günstiger und schneller ist ein dicker Vorhang, auch Thermovorhang genannt.

Ist der Stoff dick genug, unterbricht er den Luftzug und der Raum wird nicht mehr so stark auskühlen.

Ein weiterer Nebeneffekt von schweren Vorhängen ist, dass es so richtig schön dunkel wird, was deine körpereigene Melatoninproduktion ankurbelt und dich besser schlafen lässt.

Der Thermovorhang sollte aus mehreren Schichten bestehen und eine Gewebedichte von mindestens 200g/m2 haben.


Zusätzlich zu diesen Tipps solltest du dich natürlich ganz eng an deinen Bettpartner kuscheln. Die Körperwärme wirkt wie ein Heizkörper und wenn die Liebe groß genug ist, darfst du deine kalten Füße bestimmt zwischen den wärmenden Oberschenkeln deines Bettpartners aufwärmen.

Also: Heizung auf klein oder ganz ausstellen und gute Nacht,

dein Schlaffuchs

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Beiträge

Nackenkissen Test Nackenstützkissen